Anke Hengelmolen-Greb
Bobath Grundkurs

„Grundkurs in der

Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener

mit neurologischen Erkrankungen

- das Bobath-Konzept -“

(IBITA anerkannt)

 

Der Bobath-Grundkurs  entspricht dem aktuellen Stand der klinischen Medizin auf der Grundlage klinischer Studien und medizinischer Veröffentlichungen (theoretical assumptions, International Bobath Training Association, 2007).

Ein Bobath-Grundkurs beinhaltet und vermittelt evidence basierte therapeutische Interventionen für alle Phasen in der Neurorehabilitation.  

 

Inhalte Bobath Grundkurs:

  • Geschichte, Entwicklung und die sich verändernden Prinzipien des Bobath-Konzeptes, basierend auf neuen Erkenntnissen der Neuro- und Bewegungswissenschaften
  • Neuroanatomie, -physiologie und –pathologie in Bezug und zur Begründung der praktischen Arbeit am Patienten
  • Motorisches Verhalten des Menschen basierend auf der kontinuierlichen Interaktion zwischen Individuum, Aufgabe und Umwelt; Analyse von menschlicher Bewegung und funktioneller Aktivität, Analyse der Abweichungen im Falle der Pathologie und die sich daraus ergebenden Therapiemöglichkeiten
  • Therapeutische Diagnostik: Analyse und Interpretation als fortlaufender Prozess in der Therapie; Verständnis der Bedeutung der ICF; Nutzung von standardisierten Messverfahren
  • Erarbeitung eines individuellen Therapieansatz für die Patienten unter den Gesichtspunkten Alltagsfähigkeit, Aufgaben, Aktivitäten, Repetition, Gestaltung der Umwelt, Möglichkeiten durch Fazilitation und Handling usw.
  • Spezielle Problematiken von neurologischen Patienten wie Schulterpathologie, Pusher- und Neglect-Symptomatik, Neuropsychologische Störungen, Perceptionsstörungen, Hilfsmittelversorgung etc.
  • Einschätzung von Literatur & wissenschaftlichen Arbeiten, Nutzung von wissenschaftlichen Datenbanken

Voraussetzungen Bobath Grundkurs:

  • Ein Jahr Berufserfahrung für Physiotherapeuten, die die Zertifikatsposition erhalten möchten (das Datum des Berufsdiploms ist entscheidend)
  • Abschluss des „VeBID-Vertrags“ einschließlich Anlage mit dem Kurszentrum
  • Nach den internationalen Bestimmungen für IBITA-anerkannte Grundkurse werden praktische und schriftliche Lehr-Lernziel-Kontrollen durchgeführt.
  • Nach erfolgreichem Abschluss des Bobath-Grundkurses wird ein IBITA-Zertifikat ausgehändigt (dies berechtigt zur Abrechnung der Zertifikatsposition 20710). 

Dauer Bobath Grundkurs:                  

16 Tage / 160 Unterrichtseinheiten (= 160 Fortbildungspunkte)

TeilnehmerInnen:         

PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ÄrztInnen, SprachtherapeutInnen

Hinweis:                                  

Während des Bobath-Grundkurses wird der Therapiehund der Referentin anwesend sein.

Es wird erwartet, dass die Kursteilnehmer zwischen den Kursteilen mit mehreren erwachsenen Patienten nach erworbenen Schädigungen des ZNS arbeiten.

Referentin Bobath Grundkurs:                              

Anke Hengelmolen-Greb,

Physiotherapeut, M.Sc., Bobath-Instructor IBITA, Heilpraktiker (PT) 

Top | Anke Hengelmolen-Greb, M.Sc., PT, Bobath-Instruktorin IBITA, Heilpraktikerin (PT), Handicap-Tauchlehrerin